Archiv der Kategorie: Ankündigung

Puppen für die Ukraine

Auf Instagram läuft gerade und noch bis morgen Abend eine Aktion, bei der über 50 Puppenmacherinnen eine oder mehrere Puppen versteigern, die sie im letzten Monat gewerkelt haben für den guten Zweck. Alle Erlöse gehen an das Rote Kreuz für die Ukrainehilfe.

Es gibt genähte Puppen, gestrickte Puppen, kleine, große, Waldorfpuppen, nichtWaldorfpuppen, zum Spielen oder Dekorieren, auf jeden Fall zum Liebhaben!

Bieten könnt ihr direkt in den Kommentaren unter den jeweiligen Beiträgen der einzelnen Teilnehmerinnen. Seid großzügig! 😉

Alle Puppen findet ihr auf Instagram unter #dollsforukraine.

Meinen Beitrag findet ihr auf meinem Account.

Ich freue mich über viele Besucher. Solltet ihr mit Instagram nicht klar kommen, könnt ihr – in meinem Fall – mir auch eine persönliche Nachricht schreiben an lachendeshuehnchen@posteo.de :).

Also dann, geht euch verlieben!

Flohmarkt in der Schule

In der Waldorfschule, die die Kinder von vier Familien aus dem Haus besuchen, gibt es morgen einen Spendenflohmarkt. Kommt, kauft ein und habt eine gute Zeit! Solltet Ihr ukrainische Gäste haben, bringt sie gerne mit. Für die ukrainischen Geflüchteten sind die Sachen, auch die Speisen umsonst.

Gerne weitersagen!

PS: Wer spontan noch mit einem eigenen Stand aufschlagen will, darf das gerne tun 🙂

Uffa!

Beratungsphase No. 1

Liebe Leute,

es ist eine überwältigend große Anzahl an Bewerbungen zu unserer Ausschreibung für neuen Wohnraum eingegangen, ein Drittel davon gefühlt in den letzten zehn Minuten.

Wir werden jetzt eins, zwei Wochen brauchen, um alles zu sichten und uns zurückzumelden, bitte habt also etwas Geduld.

Falls Ihr leider zu spät dran seid mit Eurer Bewerbung, weil Ihr es zu spät erfahren oder schlichtweg vergessen habt, schickt uns bitte trotzdem nichts mehr, denn wir haben schon jetzt soviele großartige Menschen zur „Auswahl“, dass wir noch viele Häuser ausbauen könnten.

Gerne könnt Ihr Euch natürlich auf eine unverbindliche Interessent*innenliste setzen lassen, vielleicht ergibt sich ja irgendwann nochmal eine Gelegenheit.

Wir setzen uns jetzt jedenfalls mal hin und lesen, lesen, lesen.

Bis bald,

Eure Pleißen

Es geht wieder los. Der Pleißenhof will wachsen! Und ißt Suppe.

Suppe vom Feuer

Gestern gab es die erste Herbstsuppe des Jahres, noch bevor der Herbst überhaupt angefangen hat. Praktischerweise haben wir den Kürbis vergessen. So bestand der einzige Gartenanteil zwar nur aus kleinen, niedlichen Kartoffeln, während der Rest (gutes) Kaufgemüse war, aber es erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass in Bälde die nächste Suppe über den Flammen köchelt (ich muß nur noch den Topf abwaschen, möp.).

Wenn du in mittelnaher Zukunft vielleicht mal mit uns Süppchen kochen möchtest, dann interessiert dich vielleicht, was nun kommt!

… tadadaaa …

Seit über einem Jahr sind wir mittlerweile mit der Weiterplanung des Hofes intensiver beschäftigt, nachdem wir in den letzten Jahren vieles zwar immer wieder angedacht, aber dies dann mangels Energie, Zeit, Geld, Kaffee, Geduld, Humor, konkret gefühlter Dringlichkeit oder umsetzbarer Visionen regelmäßig wieder in die ungewisse Zukunft verschoben haben.

Jetzt aber wird es – höchstwahrscheinlich – ernst und greifbarer und wir gehen erneut auf die Suche nach Mitstreiter*innen (im friedlichen Sinne 😉 ), künftigen Mitbewohner*innen, nach dir, nach euch, nach Leuten, die ihr kennt, die zu uns passen könnten.

Unter „Mitmachen“ erfahrt ihr ganz sachlich mehr über uns und um was es geht. Alles weitere dann bei einem möglichen Kennenlerntreffen. Ab sofort und bis zum 15. Oktober nehmen wir „Bewerbungen“ entgegen, doch lest euch zunächst den Text gründlich durch (erstes Auswahlkriterium! 😉 )

Ungekochte, doch herbstlich farbenfrohe Suppe für die Hasen

Laßt euch den Herbst schmecken und vielleicht auf bald!

Dörte

Einladung an alle Gewerbevisionäre.

Einladung zur Besichtigung potentieller Gewerberäume

Wir, die Wohngenossenschaft Pleißenhofgemeinschaft e.G., betreiben die Liegenschaft Bornaische Straße 68 in Markkleeberg Ost – den Pleißenhof. Der denkmalgeschützte Vierseitenhof bietet derzeit 7 Familien Platz zum Wohnen und auf mehr als 500 m² zahlreichen Gewerbemietern Raum für Lager oder Werkstätten.
Im Zuge der weiteren Entwicklung des Areals sollen auch neue Gewerbeflächen erschlossen werden. Dabei handelt es sich um ein offenes Ausbauszenario, das sich der Strukturvorgaben einer historischen Bausubstanz annehmen muss, aber zugleich gestalterische Freiräume in der Konzeption zulässt. In diesem Zusammenhang möchte die Pleißenhofgemeinschaft interessierte Gewerbetreibende dazu einladen, sich mit konkreten Nutzungsvorhaben am Entwicklungsprozess zu beteiligen. Die Flächen reichen von Zimmergröße bis zu 150m² Großraum. Hierbei ist es sowohl denkbar, ab etwa Sommer 2020 Räumlichkeiten zum Selbstausbau zu nutzen, als auch ab Sommer 2022 fertig ausgebaute Räumlichkeiten zu beziehen.

Am Samstag, 7. Dezember 2019 öffnet der Pleißenhof zwischen 10 und 15 Uhr seine Türen für Interessierte und die Räumlichkeiten können besichtigt werden.

Die Anmeldung zur Besichtigung ist erforderlich unter info@pleissenhof.org

Geburtstag!

Heute mal etwas anderes.

2019 ist nicht nur 30 Jahre eine Mauer weniger, sondern auch 30 Jahre Kinderrechtskonvention.

Hier auf dem Hof wimmelt es von kleinen und großen Kindern. Diese Kinder führen wohl ein recht gutes, behütetes Leben. Wir als Eltern wahren ihre Rechte oder versuchen es zumindest, vermutlich auch ohne im Einzelnen zu wissen, welche Rechte für diese kleinen und großen LebensentdeckerInnen in der ihnen gewidmeten Konvention eigentlich formuliert worden sind.

Liebe Freunde von mir nahmen sich das Jubiläum zum Anlaß und gestalteten ein zweisprachiges Kinderbuch über Kinderrechte, um einige von diesen jungen und nicht mehr ganz jungen Lesern ein wenig näher zu bringen. Um das Projekt aber auch umsetzen, sprich drucken zu können, braucht es natürlich – wie kann es anders sein – genügend finanzielle Mittel.

Diese versuchen sie seit bereits einigen Wochen und nun noch ein paar Tage lang in einem leider sehr schleppenden Prozeß per Crowdfunding zusammen zu sammeln. Schaut euch doch einmal die Seite an und vielleicht hat der Ein oder die Andere eine kleine Spende übrig. Das Buch kann man auch gut verschenken. Wir würden uns jedenfalls über einen Erfolg der Sache sehr freuen!

Hier der Link zur Crowdfunding-Seite.

Und hier zum Instagram-Auftritt von Jana und Borja.

In diesem Sinne,

habt eine gute Zeit!

Dörte

Turtle Rescue – Eine Schildkrötenausstellung in der Scheune

In unserer Scheune wird eifrig gewerkelt, gebastelt, geleuchtet, gehängt, gelacht, gestaunt, gebaut…

Es geht um Schildkröten. Genauer um Wasserschildkröten und ihr Leben, ihren Lebensweg, um die Gefahren, denen sie ausgesetzt sind, um das menschliche Mitwirken an diesen, um ihre Aussichten. Eine unserer jungen HofbewohnerInnen ist seit zwei Wochen unentwegt damit beschäftigt, eine wunderbare Ausstellung auf die Beine zu stellen. So gibt es hier jetzt viel zu erfahren, zu lernen, zu lesen und auch zu gucken (Kino mit Popcorn!). Und ein paar Häppchen gibt es gegen kleine Spende auch.

Ganz am Ende steht dann das große, jetzt noch leere Spendenglas. Wir sammeln für eine Schildkrötenrettungsstation im fernen Guatemala, die sich diesem wundervollen Tier und seinem Überleben verschrieben hat und dankbar ist für jede Unterstützung, die sie bekommen kann.

So laden wir also ein zur Ausstellungseröffnung am

Freitag, den 6. September

ab 14.30

Für diejenigen, die es am Freitag nicht schaffen, die aber trotzdem gerne schauen (und spenden 🙂 ) möchten, finden wir sicherlich eine spätere Gelegenheit. Meldet euch gerne bei uns!!


Sommerfest. Das Fünfte!!

Es gibt wieder Thüringer Würstchen und Markkleeberger Kuchen, Brause und Bowle, Weißwein und Bier, Spiele und Süßes, Bewegung und Erholung.

Und natürlich jede Menge Musik:

Duoton! No. 5! mit ihrem unverwechselbaren Charme, Klavier & Gesang zurückversetzt in die 30er Jahre des letzten Jahrhunderts.

Das Herrenquartett! Die Männer vom Hof und nebenan erfrischen uns mit einem kleinen musikalischen Potpourri.

Akkordeonisten! Aus allen Ecken, jeden Alters.

Pressluft! Weltmusik aus Brockwitz. Mit viel Gebläse und noch mehr Stimmung.

Und für das späte Tanzen wieder: The Leonites! Welcome back.

Und Djs.

Mehr Infos folgen in Kürze. Jetzt einfach erstmal rot im Kalender markieren.

Yeah!

Wenn das nix is‘, dann weiß ich auch nicht.

Eure Pleißen

Pleißenhof goes Radio

Ahoi,

wer (über) uns mal (was) hören möchte, der folge diesem Link zu einem Beitrag von Radio Mephisto, dem Radio der Leipziger Universität. Vor zwei Wochen etwa standen spontan zwei junge angehende Journalist*innen auf unserem Hof und bereicherten unsere Kaffeepause mit neugierigen Fragen zum Hof, zu uns, zum Leben hier. Die Beiden nehmen an der journalistischen Sommerakademie der Uni teil und ihre schöne Aufgabe lautete: Schaut mal über Euren Kiezhorizont, fahrt an die Endhaltestellen und sucht Euch dort ein Thema! Über die ansässige Eisdiele als ersten Anlaufpunkt sowie einen Ureinwohner Markkleebergs kamen sie schließlich zu uns. Zwei Tage später kamen sie noch einmal mit noch mehr Fragen und einem Mikrophon und schließlich wurde ein Beitrag daraus.

Viel Spaß beim Zuhören!