Der Frühling

Kurz vor dem Sommerfest und damit dem inoffiziellen Ende des Frühlings müssen wir unbedingt Selbigem auf dem Hof noch ein bißchen huldigen. Schließlich haben wir ihn uns verdient nach dem langen, harten, frostigen, verschneiten, sibirischen Winter!

Die Natur war wieder ganz besonders hübsch für uns und blühte munter vor sich hin.

_MG_4390

_MG_4397    _MG_4830 _MG_4553    _MG_4847

_MG_4396Während die Einen schon fleißig die Hacke schwangen…

_MG_4263ausschnitt _MG_4266_MG_4512 (fragt nicht, in welchem Stadium der Garten sich jetzt befindet…. möchte jemand Borretsch?)

… schliefen Andere noch den Winter aus…

_MG_4359Doch den Frühling kann man nicht aufhalten…

Er zuckte in den Mundwinkeln…

_MG_4360…er knackte in den Gelenken…

_MG_4364…er schwang die Hüften…

_MG_4875(Stoptanz mit dem Ökotrainer… guckt mal da: www.ökotrainer.de/ ..*Werbungwerbung*)

…er juckte in den Füßen…

_MG_4389ausschnitt…und woanders auch.

_MG_4371Es wurde gelüftet und geschrubbt.

_MG_4411 _MG_4417Die Frühlingsgefühle sprudelten und forderten ihre Opfer…

_MG_4463   _MG_4464

_MG_4465   _MG_4466 

_MG_4467   _MG_4468

_MG_4469

Es schmeckte unterm Holunder…

_MG_4818    _MG_4832

…unterm Birnbaum…

_MG_4812

…und unter Apfelbäumen auch.

_MG_4479   _MG_4480

_MG_4481   _MG_4482

Aber ganz besonders gut schmeckte es am frisch auf dem Flohmarkt erstöberten Mobiliar.

_MG_4522

Na dann Leute, hoch die Tassen! Auf den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter!

Salute, die Pleißen

Psst…

da kommt noch was:

_MG_4523

Bauer Egon beim Sinnieren über die Ernte dieses Jahr, in der Hand einen edlen, doch ausgetrunkenen Tropfen haltend.

(Sie wollte, dass ich das fotografiere…)

_MG_4524

Ehrlich wahr!

 

 

Es ist wieder soweit: Tore auf!

Gleich nach Ostern steht das nächste Großereignis ins Haus. Also in den Hof. Oder auf den Hof. Na, irgendwie wird es uns wohl begegnen. Auf jeden Fall zückt schon einmal Eure Stifte und Terminkalender und tragt Folgendes ein (rot):

 

Sommerfestplakat2016

 

Nähere Informationen folgen zur passenden Zeit an dieser Stelle.

Kommt zahlreich!

Helau!

In Markkleeberg ticken die Uhren langsamer… das wahre Dorfleben eben, romantisch und so. Da macht es auch nichts, wenn man den Fasching nach Aschermittwoch feiert. Der ganze Süßsschnack schmeckt dann auch noch.

_MG_3682

Wer kam? Clowns und Zauberer, der Räuber Hotzenplotz (aber nur mit zwei Messern), ein Pirat (später dann Flamenco-Fast-Seil-Tänzerin), Spiderman und eine Elfe, ein Gerippe und ein Gespenst, wilde Katzen und ein Häschen, ein kleiner dicker Drache und ein Pinguin mit Pudelmütze, schöne Damen, Dieter Hendrix und eine Möhre.

_MG_3778

Wir packten alte Kindergeburtstagsspiele aus und tanzten zu grottiger Karnevalsmusik.

_MG_3726_MG_3700

Und zum Schluß: herrreinspaziert… Der Zirkus der jungen Künste tritt auf. Ein kleines Potpourri:

_MG_3783

Die Raubtiershow

_MG_3796

Akrobatik auf dem Pferd

_MG_3797

Abgang Pferd

Seiltanz

Die störrische Seiltänzerin

_MG_3802

Standing Ovations als Belohnung für tagelange harte Proben.

Applaus, Applaus und bis zum nächsten Jahr!

 

Die Plecken

(Pleißenjecken)

 

Die Neuen

Es gibt zwei Hofzugänge. Sehr fellig, unheimlich süß und ausgesprochen vierbeinig. Et voilà:

_MG_3632

Lotte – das Schaf mit richtigem Fell.

 

_MG_3500WA

Und Lolle – der Hund mit dem unschuldigsten Blick der Welt.

Die Namensgebung ist natürlich der Hammer, möchte wissen, wer sich das so ausgedacht hat… :)

 

Pablo wohnt jetzt hier, hüstel:

_MG_3664

Nach Erntedank nun also der Wintereinbruch

Wie prophezeit, ist es nun kalt. Ha! Die drei Monate dazwischen sind der Rede nicht wert, da die viel zu hohen Temperaturen ihre Existenz gewissermaßen negierten. Nun, möglicherweise lag die mal wieder längere Pause auch wie so oft am erhöhten EsIstSooovielZuTun. Was auf dem Hof durchaus nicht immer nur Streß war – tatsächlich sangen wir uns die Adventssonntage gemütlich, waren ein Türchen im Offenen Adventskalender der hiesigen Kirchgemeinde und besuchten fleißig die kulturellen Höhepunkte der Markkleeberger Vorweihnachtszeit. Wir haben gebastelt, gebacken, geprobt und geburtstagt. Zwischendurch natürlich auch ein wenig gearbeitet: zu bestaunen sind als Ergebnis dessen nun unter anderem drei originelle Weihnachtsquirle mitten auf dem Hof.

_MG_2561

Ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr…

_MG_2561licht

wenn das Licht angeht. Herzlichen Glückwunsch!

Das Weihnachtsfest schließlich feierten wir zu Teilen gemeinsam (lieben Dank, Herr Schneider, für unsere Beherbung in eigener Abwesenheit) mit einem üppigen Büffet am Heiligen Abend vor

_MG_2438 _MG_2434 _MG_2449

und gegenseitigen Besuchen mit “Bäumscheloben” nach den familieninternen Bescherungen

_MG_2454

Warten auf das Christkind. Und den Weihnachtsmann.

_MG_2458

Waren beide da. Hurra!

sowie einem opulenten Mahl am folgenden Weihnachtstag. Der Grundstein einer Tradition ist hiermit gelegt.

Und schon stand die nächste Fete ins Haus: Auch an Silvester steppten der Bär (in unserem Falle ein Einhorn) und zahlreiche kleine und große Füße im alten Gemäuer unter dem neuen Dach.

_MG_2486

Fertig zum Abhotten.

DSCF8895

In der Folge lag dann allerdings das halbe Haus krank danieder. Das Alter kommt hinterrücks…

_MG_2525

Neues Jahr, See noch da.

Vorderrücks (jawohl!) kam zu unserer großen Freude: SCHNEE! Ist das was?!! Und er liegt mindestens schon 53 Minuten länger als im letzten Jahr, ein neuer Rekord.

_MG_2537

_MG_2540

Leider neigen sich nicht nur Weihnachten und Neujahrsstimmung, sondern auch der Schnee bereits wieder bedächtig, doch stetig ihrem Ende zu. Aber immerhin auf mehr Schnee können wir ja noch gut hoffen in diesem Winter.

In diesem Sinne: Mützen auf und raus!

_MG_2570

Ein fröhliches, harmonisches, gesegnetes, unverregnetes, humorvolles, ganz ganz tolles neues Jahr!

Erntedank

Der Herbst zieht durch’s Land und streift unseren Hof. Unser Kampf gegen die Schneckenübermacht war tatsächlich nicht völlig ergebnislos und mindestens Zucchini und Kürbis, Rauke und Kartoffeln, Zwiebeln und Lauch fanden und finden den Weg in unsere Töpfe und Bäuche. Es ist Zeit abzuernten, kurzzumähen, auszubuddeln. Der Winter kommt. Bestimmt :)

_MG_1524

_MG_1621

_MG_1527

_MG_1534

knollen

_MG_0662

_MG_1528

ernte2    ernte

_MG_1538

_MG_1548

ernte3

_MG_1568

_MG_1634

_MG_1617

_MG_1602

Frühherbstputz gegen den Frühjahrsschmutz

Wir waren fleißig. Es ist zwar schon wieder 1 1/2 Wochen her, aber das Ergebnis unseres Fleißes ist tatsächlich immer noch sichtbar und vor allem zu riechen: Wir können wieder atmen in der Halle, ohne gleich unter akuter Staublunge zu leiden. Wir können auch wieder direkten Weges zur vorderen Eingangstür gehen, ohne uns durch Kartonage, Kisten und sonstigen Kram wühlen zu müssen. Wir müssen auch nicht mehr in den Keller gehen und uns durch stapelweise Werkzeug arbeiten, bis wir das mehr oder weniger Passende gefunden haben. Und vor allem… aber das ganz am Ende.

_MG_0485

Erstmal alles raus. Da kommt so einiges zusammen.

werkstatt

Dann den Disco-Nebel einschalten.

_MG_0477

Ach nee, fegen.

_MG_0480

Die Männer mit Maschine, versteht sich:

_MG_0476

Bei soviel Arbeit bleiben dreckige Hände nicht aus:

_MG_0469

Die sind wirklich schmutzig. Echt wahr!

Und dann…

_MG_0566

… welch Glanz in unseren Hütten unserem Palast (nebst Außenbezirken).

Und als krönenden Abschluß das Ereignis des Jahres in Markkleeberg-Ost:

_MG_0495

_MG_0502

Die Schaukel hängt wieder!

_MG_0516

_MG_0523

_MG_0528

_MG_0529

fannyschaukelt

Liebe Nachbarn, kommt vorbei! Jeder darf mal.