Hurtig Kinder kommt zu Tisch!

Wir haben natürlich nicht nur Tomaten und Zucchini geerntet (und viele viele Äpfel), sondern beispielsweise auch dies

Kartoffeln

und das

Lauch

.

Und was kann man aus

_mg_2316

und ein bißchen dazu

Gemüse

(bis auf den Blumenkohl alles eigene Ernte)

und vielleicht noch

_mg_2315

aus der benachbarten Gärtnerei mit einer

_mg_2319

Schönes zaubern

?

Na Suppe! Vom Feuer.

 

Für die Nichtvegetarier unter uns gibt es als Schmankerl noch dies:

_mg_2330

Wobei man da natürlich ganz schön aufpassen muß, dass die nicht schon vor dem großen Schmaus verschwinden.

_mg_2335

Hüstel…

_mg_2326

_mg_2327

Und wer geht leer aus?

trauriger-hund

Der Hund!

Nun ja… ran an den Topf. Erstmal anheizen.

Feuer machen

Mit Publikum. Es passiert ja schließlich nicht alle Tage so etwas Spannendes.

Und dann alles rein in den Topf, Butter, Zwiebeln und der ganze Rest.

_mg_2363

Wasser dazu und dann warten. Und rühren.

_mg_2350

Und warten.

_mg_2409

Und rühren.

_mg_2362

Und immer noch warten und gegen den Hunger ein bißchen Obst naschen.

(Es qualmt)

(Es qualmt.)

_mg_2354

_mg_2341

Und immer noch warten.

Schaf und Topf

Zwischendurch mal kosten.

_mg_2427

_mg_2428

_mg_2429

Und noch ein ganz kleines bißchen warten.

_mg_2433

Die Schlacht am kalten (Heu)Büffet wird schon mal eröffnet.

_mg_2434

Und schließlich stehen die Teller, das Geschirr klappert, die Vorfreude steigt.

_mg_2441

Kein Fröschebein und Krebs noch Fisch! Suppe gibt’s! Drum hurtig Kinder, kommt zu Tisch!

_mg_2442

Guten Appetit!

_mg_2445

Und dann?

 

_mg_2448

Abräumen, aufräumen, das Geschirr den weiten Weg zurück zum Haus tragen und ab ins Bett!

Aber es ist doch immer wieder ein köstliches Vergnügen, die eigene Ernte mit Freund&Nachbar an der frischen Luft auf unserer Wiese zu verspeisen.

Allzeit wohl bekommt’s!

Die Pleißen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *